Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Claudia Zinggl und Pfr. Franz Schmitt:

Diözesanvorstand gratuliert zum 10-jährigen Jubiläum

Nach langer - Corona-bedingter - Pause traf sich der Diözesanvorstand des Katholischen Senioren-Forums Diözese Würzburg erstmals wieder zu einer Sitzung. Unter Wahrung des Mindestabstands und mit sehr viel frischer Luft wurde intensiv diskutiert und über anstehende Veranstaltungen entschieden.

Der Vorstand artikulierte noch einmal sein Unverständnis über die Entpflichtung von Diözeanaltenseelsorger Pfr. Franz Schmitt. Kritisierte wurde u.a., wie diese Entpflichtung kommuniziert wurde. Bedauert wurde, dass mit der Entpflichtung die Stelle eines Diözesanaltenseelsorgers an sich gestrichen wurde. Für die Zukunft wünscht man sich ein stärkeres Miteinander und ein Einbeziehen des ehrenamtlichen Vorstands bei anstehenden Entscheidungen über die Zukunft der kirchlichen Seniorenarbeit im Bistum.

Eine konstruktive und in die Zukunft gerichtete Zusammenarbeit wünschte sich Lucia Lang-Rachor, die als neue Leiterin der Abteilung Erwachsenenpastoral die Leitung der Hauptabteilung Seelsorge im Diözesanvorstand mit beratender Stimme vertritt. Sie nahm erstmal an einer Sitzung des Diözesanvorstand teil. Zum Beginn der Sitzung gab sie einen Überblick über das Organigramm der Hauptabteilung Seelsorge.

Im Blick auf das Corona-Geschehen entschied der Diözesanvorstand, dass die für November geplante Diözesanversammlung abgesagt wird. Es ist schwierig (und teuer) einen Raum zu finden, in dem alle Delegierten mit dem vorgeschriebenen Mindest-Abstand Platz finden.

Abhängig von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie soll der scheidende Diözesanaltenseelsorger Pfr. Franz Schmitt am 19. November bei einem Gottesdienst verabschiedet. Uhrzeit und Ort stehen noch nicht fest, werden aber frühzeitig bekannt gegeben.

Wichtig ist dem Diözesanvorstand, dass auch in Zukunft die Besinnungstage für die Mitarbeiter/innen in den Dekanaten angeboten werden. Diese hatte bislang Pfarrer Schmitt angeboten.

Nach der aktuellen Runde zu Beginn der Sitzung ergriff Gisela Heimbeck das Wort, die bei der Sitzung die ehrenamtliche Sprecherin Maria Hetterich vertrat, die jedoch per Livestream zur Sitzung dazu geschaltet war. Frau Heimbeck gratulierte und dankte den beiden Jubilaren, Claudia Zinggl und Franz Schmitt für ihr Engagement mit und für ältere Menschen. Beide konnten am 1. September auf 10 Jahre Mitarbeit im Katholischen Senioren-Forum zurück blicken. Claudia Zinggl ist als Diözesanreferentin in der diözesanen Seniorenarbeit tätig. Pfarrer Franz Schmitt war bis zu seiner Entpflichtung am 1.9. Diözesanaltenseelsorger im Bistum. Er arbeitet noch bis Ende November im Senioren-Forum mit, um eine Übergabe der "Amtsgeschäfte" zu ermöglichen. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung